Pilze sammeln

In den Wäldern des Val di Fiemme

Fiemme ist ein von Pilzsammlern geliebtes Tal, denn die Wälder sind leicht zu erreichen. Von den zahlreichen Waldwegen auf kann man oft Pilze entdecken, ohne zwischen Tannen und Fichten suchen zu müssen. Wer aber in den Wäldern Pilze suchen möchte, muss wissen, dass es Regelungen gibt, um die Umgebung zu schützen. Pilzprüfstellen gibt es in Cavalese und Predazzo

REGELUNGEN »

PILZPRÜFSTELLEN »

Zwischen einem Wasserfall und einem monumentalen Baum Pilze suchen

MASI DI CAVALESE - SALANZADA - WASSERFALL - MASI: Von der Kirche in Masi di Cavalese, geht man über Marzelin auf einer asphaltierten Straße bis zu den Wiesen von Salanzada. Hier bietet ein Bauernhof die Möglichkeit zu einer Pause mit Essen. Zwischen den Wiesen, führt der Weg dann weiter zu einer abgelegenen Hüttevon wo man über einen Saumpfad durch einen großzügigen Pilzwald den Hang hinab. Nachdem man über die Brücke der Baches Val Moena gegangen ist, trifft man auf die monumentale Fichte „Pezo del Gazolin“. Dann überquert man eine weitläufige Wiese, die mit Steinen aus der Eiszeit übersät ist, um schließlich zum beeindruckenden Wasserfall von Cavalese zu gelangen. Von hier kehrt man über den Rad- und Wanderweg nach Masi zurück. Eine alternative Route führt von Salanzada in Richtung „Tabià-Val di Moena“ in ein weiteres, von Pilzsammlern geschätztes Gebiet, um dann erneut zum Wasserfall hinunterzusteigen.
Schwierigkeitsgrad: mittel – Dauer: in etwa 2-3 Stunden