Masi di Cavalese

Masi di Cavalese

875 m

Zwischen Sonnenuhren, Dekorationen, Schuppen und blühenden Gärten scheint die Zeit auf den Bauernhöfen von Masi di Cavalese stillzustehen. In dem geschäftigen Dorf gibt es eine sehr hohe Anzahl an Handwerkern und sogar eine Akkordeon-Werkstatt. Dieser Ortsteil befindet sich 3 km von Cavalese entfernt und erstreckt sich längs des Flusses Avisio. Masi wird auch das „Dorf des Regenbogens“ genannt, weil man hier nach fast jedem Schauer einen Regenbogen bewundern kann. Wenn man zwischen den alten Häusern, Agritur (Bauernhof mit Restaurant) und Heuschuppen spazieren geht kann man verschiedenste Tiere entdecken. Bewundernswert ist die der Heiligen Dreifaltigkeit gewidmete Kirche aus dem 18. Jahrhundert. Masi befindet sich neben den Liftanlagen der Alpe Cermis, der Langlauf-Loipe der Marcialonga und dem Fahrradweg der Dolomiten und ist gleichzeitig auch Ausgangspunkt für viele Ausflüge. Ein besonders schöner Spaziergang führt Sie zum Beispiel zwischen Fichten und Weiden nach Salanzada, bis zum Wasserfall von Cavalese. Andere Routen führen durch die urwüchsige Lagorai Kette. Von Masi starten auch Wildwasserfahrten mit den Schlauchbooten von Avisio Rafting.