SucheWebcamWetterLifte
Top

872 - Roccolo del Sauch

Cembra, Lisignago, Giovo
Kategorie
Schwierigkeit
Mittel
Dauer
2:15
in Stunden
Distanz
14.4
in km
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Mittelschwere Route, die hauptsächlich auf unbefestigten Wegen verläuft. Dabei passiert man die charakteristischen Ortschaften Giovo, Faedo und Cembra.

Der erste Abschnitt bis Fontanelle di Faedo führt entlang einer Asphaltstraße. Dann schlängelt sich die Route durch ein Labyrinth von Forstwegen und Pfaden, die das dichte Waldgebiet des Cembra-Tals durchziehen. Zahlreiche spannende, technisch herausfordernden Abfahrten garantieren einzigartige Radmomente.

Einen Halt an der “Roccolo del Sauch” sollte man nicht verpassen. Die Baumskulptur, die einst zur Vogeljagd diente, ist heute eine Beobachtungsstelle für Zug- und Standvögel die hier rasten und nisten.  

Weitere Informationen und nützliche Links

Ufficio Turistico Cembra - Tel. +39 0461 683110 - info@visitvaldicembra.it – www.visitvaldicembra.it  

Routen-Daten
Mittel
Distanz
14,4 km
Dauer
2 h 15 min
Bergauf
492 m
Bergab
482 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
1.085 m
Niedrigster Punkt
733 m
Hinweis

Auch für E-MTB geeignet

Sicherheitshinweise

VERHALTENSREGELN FÜR BIKER 

  • Plant Eure Biketour mit Sorgfalt
  • Ihr teilt den Weg mit anderen Benutzern. Lasst den Fußgängern den Vortritt
  • Passt die Geschwindigkeit euren Fähigkeiten an
  • Fahrt langsam auf Wanderwegen, überholt mit Höflichkeit und Respekt
  • Fahrt nur auf ausgewiesenen und offenen Wegen
  • Vermeidet schlammige Wege, um sie nicht weiter zu beschädigen
  • Respektiert die Natur, den Weg, die Pflanzen und die Tiere
  • Erschreckt die Tiere nicht
  • Lasst keinen Müll zurück
  • Respektiert öffentliches und privates Eigentum
  • Fahrt nur mit funktionstüchtiger Ausrüstung
  • Nehmt Regenkleidung mit
  • Fahrt nicht allein durch einsame Gegenden
  • Nehmt viele, schöne Bilder zurück nach Hause mit und zeigt sie Euren Freunden

HELM IST PFLICHT!

Startpunkt
Masen di Giovo
Wegbeschreibung

Vom Dorf Masen erreicht man ähnlich wie bei Route 1 beschrieben, das Kreuz “Croce delle Serre”. Man fährt auf Asphaltstraße Richtung Faedo bis ins Gebiet Fontanelle di Faedo mit seinem schönen Park und großen Parkplatz. Dort beginnt die lange Waldstrecke. Bis “Sauch” ist sie nicht übermäßig steil, bis auf einem kurzen steingepflasterten Abschnitt, der in der Nähe des Croccola-Passes allmählich sanfter wird. Am Pass angekommen lohnt es sich einen Abstecher hinunter zur Vogelbeobachtungsstelle “Roccolo del Sauch” zu machen, die sich links des Weges befindet und zur Sauch-Hütte (946 m), die Einkehrmöglichkeit bietet. Dann fährt man wieder zum Pass zurück und weiter auf teilweise steiler Forststraße und porphyrgepflasterter Straße die mit “Capanna Maderlina” markiert sind, bis zum Biotop “Lagabrùn”.

Bald danach erreicht man die asphaltierte Straße, die von Cembra hinauf zum Lago di Santo (Heiliger See) führt. Man fährt die Straße bergab, bis man rechts auf Weg Nr. 414 stößt, dem man in Richtung Palù Sovina folgt. Dort verlässt man ihn und biegt rechts auf Weg Nr. 417 ab in Richtung  “Capanna Maderlina”, die man jedoch nicht erreicht, da man vorher abrupt nach rechts abbiegt und der Beschilderung nach Masen folgt. Die teilweise sehr technische, jedoch lohnende Abfahrt nach Masen endet beim Schild "Sentiero naturalistico Mondagiò" (Naturlehrpfad). Von dort mit einigen kurzen steileren Abschnitten erreicht man wieder “Croce delle Serre” (Kreuz). Nun fährt man anstatt auf der Asphaltstraße, den schmalen Pfad hinab, der kurz vor dem Hotel “Fior di Bosco” wieder nach  Masen zurückführt.

öffentliche Verkehrsmittel
Linienbus B102 bis Verla di Giovo – dann Linienbus B105 bis Ville di Giovo - dann weiter per Rad bis Masen (15 Minuten).
Anreise
Von der Brennerautobahn A22, von Süden oder Norden kommend, Ausfahrt Trento Nord – dann Brennerstaatsstraße SS 12 in nördliche Richtung bis zur Abzweigung nach Lavis - weiter auf  Provinzstraße SP 131 ins Val di Cembra bis Verla – dann Provinzstraße SP58 bis Masen (ab Autobahnausfahrt 22,5 km).
Wo du parken kannst
Kostenfreier Parkplatz beim Fußballplatz in Masen.

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen? 

  • Wasser
  • Snacks
  • Windjacke
  • Ersatzhemd und Socken
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Karte oder GPS-Gerät
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fahrradreparaturset 

Sagen Sie immer jemandem, wo Sie unterwegs sein werden und wie lange Sie für deinen Ausflug geplant haben.

Dir Rufnummer für Notfälle ist europaweit die 112

Das könnte Dich interessieren
Ähnliche Touren entdecken
Der Weg oberhalb von Cavalese | © R. Kiaulehn, APT Val di Fiemme
Mittel
Ville di Fiemme, Castello-Molina di Fiemme, Cavalese, Capriana
Die Schützengräben und das Biotop “Brozin” - Tour 923
Distanz 25,8 km
Dauer 3 h 00 min
Bergauf 600 m
Bergab 541 m
Val-di-Fiemme-Cascata-Cavalese | © Unbekannt
Mittel
Castello-Molina di Fiemme, Cavalese
Das Bergtal Cadino und der Wasserfall - Tour 925
Distanz 22,4 km
Dauer 2 h 45 min
Bergauf 660 m
Bergab 660 m
Spianez | © G. Panozzo, APT Val di Fiemme
Mittel
Cavalese, Panchià, Ville di Fiemme, Tesero
Tour Val di Fiemme: Die Dörfer der Magnifica Comunità - Tour 927
Distanz 31,1 km
Dauer 4 h 00 min
Bergauf 650 m
Bergab 650 m
Auf dem Weg | © M. Felgenhauer, APT Val di Fiemme
Leicht
Predazzo
Die Almhütten der Alpe Lusia im Naturpark Paneveggio - Tour 932
Distanz 18,4 km
Dauer 3 h 30 min
Bergauf 390 m
Bergab 800 m
Auf dem Weg | © M. Felgenhauer, APT Val di Fiemme
Mittel
Tesero, Ziano di Fiemme, Predazzo, Cavalese, Panchià, Ville di Fiemme
Bergtal Val di Stava und Guagiola - Tour 928
Distanz 38,0 km
Dauer 4 h 15 min
Bergauf 350 m
Bergab 1.460 m
Val Venegia | © G. Panozzo, APT Val di Fiemme
Mittel
Predazzo
Val Venegia und Baita Segantini in einzigartiger Berglandschaft - Tour 934
Distanz 18,6 km
Dauer 3 h 00 min
Bergauf 690 m
Bergab 540 m