SucheWebcamWetterLifte
Top

874 - Von Masi di Grumes über Gfrill (Cauria) zur Pozmauerhütte

Faver, Grauno, Grumes, Valda
Kategorie
Schwierigkeit
Mittel
Dauer
4:30
in Stunden
Distanz
17.4
in km
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Diese Tour, mit einem Höhenunterschied von ca. 1000 m, verläuft zwischen den Provinzen Trentino und Südtirol. Dabei durchquert man großteils den Naturpark Trudner Horn und kommt auch am bezaubernden Weiler Gfrill (Cauria) vorbei.

Entlang der mit zahlreichen Hütten gesäumten Strecke passiert man die malerischen Biotope “La Lot” und “ Vedes”. Am Ende des Weges lädt die Potzmauerhütte zu einer verdienten Einkehr ein.

Weitere Informationen und nützliche Links

Ufficio Turistico Cembra - Tel. +39 0461 683110 - info@visitvaldicembra.it – www.visitvaldicembra.it  

Routen-Daten
Mittel
Distanz
17,4 km
Dauer
4 h 30 min
Bergauf
811 m
Bergab
815 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
1.535 m
Niedrigster Punkt
1.107 m
Hinweis

Die Strecke ist auch mit E-Mountainbike gut geeignet.

Sicherheitshinweise

VERHALTENSREGELN FÜR BIKER 

  • Plant Eure Biketour mit Sorgfalt
  • Ihr teilt den Weg mit anderen Benutzern. Lasst den Fußgängern den Vortritt
  • Passt die Geschwindigkeit euren Fähigkeiten an
  • Fahrt langsam auf Wanderwegen, überholt mit Höflichkeit und Respekt
  • Fahrt nur auf ausgewiesenen und offenen Wegen
  • Vermeidet schlammige Wege, um sie nicht weiter zu beschädigen
  • Respektiert die Natur, den Weg, die Pflanzen und die Tiere
  • Erschreckt die Tiere nicht
  • Lasst keinen Müll zurück
  • Respektiert öffentliches und privates Eigentum
  • Fahrt nur mit funktionstüchtiger Ausrüstung
  • Nehmt Regenkleidung mit
  • Fahrt nicht allein durch einsame Gegenden
  • Nehmt viele, schöne Bilder zurück nach Hause mit und zeigt sie Euren Freunden

HELM IST PFLICHT!

Startpunkt
Località “Pradèt”
Wegbeschreibung

Vom Parkplatz, der sich etwa 100 m nach dem Weiler “Giovanni” befindet, fährt man die Forststraße bergauf zum Potzmauer Pass. Dort angekommen, folgt man dem Wegweiser nach Gfrill (Caoria)/Valdonega und fährt auf der schönen Forststraße durch den Wald. In der Nähe der Hütte “Bait del Gianneto” wird der Forstweg steiler und geht allmählich in einem schönen Pfad über, der ins obere Valdonega-Bergtal führt. Hat man die “Zuccherin-Hütte” passiert, fährt man auf dem Europäischen Wanderweg E5 im Auf und Ab weiter. Der Pfad geht später in eine Forststraße über, die zur Kirche und zu den letzten Häusern von Gfrill (Brunnen) leitet. Danach geht es auf Asphaltstraße zunächst abwärts und dann wieder bergauf in Richtung Gfrill/Cauria Sattel. Nach der Kehre ohne auf die von Gfrill/Cauria heraufführende Straße zu achten, fährt man mit wenigen Höhenmetern bis zum Ende der Straße. Dort folgt man einem eher technischen, teilweise steilen, talwärts führenden Pfad. Man kommt wieder zur Straße zum Gfrill/Cauria Sattel. Dort begibt man sich auf Weg Nr. 4 und fährt nochmals bis zu den letzten Häusern von Cauria/Gfrill und biegt dort links auf die Forststraße ab. Sie führt zunächst bergauf (einige Kehren kann man abkürzen), dann bergab Richtung Grauno im Zimmerstal/Val di Cembra. An der Kreuzung angekommen, folgt man den markierten Weg nach “La Lot” und kommt bergauf in die Nähe des “Monte dell’Orso” (1576 m). Von dort kehrt man im Auf und Ab auf Wegen und Sträßchen kurz ins Valdonega Tal zurück. In der Nähe eines kleinen Teichs schlägt man den ausgeschilderten, ansteigenden Weg zum Vedes Moorsee ein. Dann beginnt eine spannende, teils technische Abfahrt, die im letzten Abschnitt ein kurzes Stück auf der beim Hinweg zurückgelegten Forststraße wieder zum Potzmauer-Pass leitet. Von dort auf der bereits am Hinweg gefahrenen Forststraße erreicht man wieder den Ausgangspunkt der Tour.

öffentliche Verkehrsmittel
Linienbus B102 bis Grumes di Altavalle – dann 30 Minuten per Rad bergauf bis Masi di Grumes/Giovanni.
Anreise
Von der Brennerautobahn A22,  von Süden oder Norden kommend,  Ausfahrt Trento Nord – dann Brennerstaatsstraße SS 12 in nördliche Richtung bis zur Abzweigung in Lavis - dann auf  SP 131 ins Val di Cembra bis Grumes und weiter bis in den Ortsteil Masi di Grumes (ab Autobahnausfahrt 22,5 km).
Wo du parken kannst
Grumes, Ortszentrum, Kulturhaus “Le Fontanelle” oder beim Restaurant “Casel dei Masi” - Giovanni (kostenfrei).

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen? 

  • Wasser
  • Snacks
  • Windjacke
  • Ersatzhemd und Socken
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Karte oder GPS-Gerät
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fahrradreparaturset 

Sagen Sie immer jemandem, wo Sie unterwegs sein werden und wie lange Sie für deinen Ausflug geplant haben.

Dir Rufnummer für Notfälle ist europaweit die 112

Das könnte Dich interessieren
Ähnliche Touren entdecken
© Altopiano di Piné e Valle di Cembra
Leicht
Cembra, Lisignago, Faver, Grauno, Grumes, Valda
873 - Lago Santo-Passo Potzmauer
Distanz 22,0 km
Dauer 2 h 30 min
Bergauf 832 m
Bergab 833 m
Panorama von Passo Lavazè | © G. Panozzo, APT Val di Fiemme
Schwer
Cavalese, Ville di Fiemme
Die Almübergänge und Sennereien: Kugeljoch und Jochgrimm - Tour 924
Distanz 37,0 km
Dauer 5 h 30 min
Bergauf 1.280 m
Bergab 1.280 m
Val-di-Fiemme-Cascata-Cavalese | © Unbekannt
Mittel
Castello-Molina di Fiemme, Cavalese
Das Bergtal Cadino und der Wasserfall - Tour 925
Distanz 22,4 km
Dauer 2 h 45 min
Bergauf 660 m
Bergab 660 m
Der Weg oberhalb von Cavalese | © R. Kiaulehn, APT Val di Fiemme
Mittel
Ville di Fiemme, Castello-Molina di Fiemme, Cavalese, Capriana
Die Schützengräben und das Biotop “Brozin” - Tour 923
Distanz 25,8 km
Dauer 3 h 00 min
Bergauf 600 m
Bergab 541 m
Trudner Hornalm | © A. Campanile, APT Val di Fiemme
Leicht
Capriana, Castello-Molina di Fiemme
Naturpark Trudner Horn: Capriana und Altrei - Tour 921
Distanz 16,3 km
Dauer 1 h 45 min
Bergauf 550 m
Bergab 550 m
Auf dem Weg | © M. Felgenhauer, APT Val di Fiemme
Schwer
Panchià, Tesero, Ziano di Fiemme, Predazzo
Vom Brandschutzweg zur Sternwarte - Tour 936
Distanz 27,5 km
Dauer 4 h 00 min
Bergauf 660 m
Bergab 660 m