SucheWebcamWetterLifte
Top

Naturjuwel Val Venegia

Predazzo
Kategorie
Schwierigkeit
Mittel
Dauer
4:30
in Stunden
Distanz
12.3
in km
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez
Wanderung durch das bezaubernde Bergtal Venegia mit unvergleichlich schöner Aussicht auf die berühmten Dolomiten Pale di San Martino, die zum Greifen nah erscheinen und den gesamten Weg begleiten.

Der Weg beginnt am Eingang dieses wohl schönsten Trentiner Bergtales. Nachdem man den ersten Abschnitt durch den Wald hinter sich gelassen hat, öffnet sich plötzlich und unerwartet das liebliche Tal mit seinen Sommerweiden, die vom Gebiegsbach Travignolo durchzogen sind, der hier am Fuße der Pala Dolomiten entspringt. Zwei bewirtschaftete Almsennereien Venegia und Venegiota, begegnet man entlang des Talweges, die zu einer Einkehr einladen, jedoch der Weg ist noch lang. Am Talschluss windet sich der Weg in breiten Kehren zur legendären, panoramareichen Segantini Hütte. Sie wurde vom Bergsteiger Alfredo Paluselli 1936 errichtet, der hier 35 Jahre lang einsam lebte.

Umgeben von Bergen von bezaubernder Schönheit beginnt der Abstieg zur Schutzhütte “Capanna Cervino” mit weitreichendem Blick auf die Palagruppe mit der Felsturm “Cimon della Pala”, Rolle Pass sowie die Lagoraiberge. Zwischen ausgedehnten Almweiden kommt man bald zur Sennerei “Juribello”, bekannt für ihre köstlichen Milchprodukte. Der letzte Abschnitt führt auf bequemem Waldweg wieder zum Parkplatz.  

Weitere Informationen und nützliche Links

APT Val di Fiemme - Tel. +39 0462 241111 - info@visitfiemme.it - www.visitfiemme.it   

www.parcopan.org 

Routen-Daten
Mittel
Distanz
12,3 km
Dauer
4 h 30 min
Bergauf
500 m
Bergab
500 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
2.181 m
Niedrigster Punkt
1.682 m
Hinweis
Bei Sonnenuntergang ist das Alpenglühen hier besonders eindrucksvoll. Ein Erlebnis, das Sie nicht verpassen sollten.
Sicherheitshinweise

DIE 10 WANDERREGELN 

  1. Bereitet Eure Wanderung sorgfältig vor
  2. Wählt eine Wanderung, die Euer Kondition entspricht
  3. Wählt die geeignete Ausrüstung
  4. Beachtet die Wettervorhersagen
  5. Besser nicht alleine aufbrechen! Nehmt in jedem Fall ein Handy mit!
  6. Hinterlasst Informationen über Eure Wanderung und die Uhrzeit Eurer Rückkehr
  7. Bei Unsicherheit immer besser mit einem Wanderführer die Route unternehmen
  8. Achten auf Schilder und Hinweise am Wegesrand
  9. Bei Müdigkeit die Wnaderung nicht fortsetzen, sondern zurückkehren
  10. Im Notfall Rufnummer 112 wählen

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Startpunkt
Pian dei Casoni
Wegbeschreibung

Auf der bequemen, leicht ansteigenden Forststraße kommen Sie zunächst linkerhand nahe der bewirtschafteten Sennalm Malga Venegia und anschließend rechts, an der Malga Venegiota vorbei. Der Weg, im Süden mit den senkrecht aufragenden Wänden der Dolomitengruppe Pale di San Martino, wird steiler und führt in Serpentinen zur bewirtschafteten Berghütte Segantini hoch. Die Aussicht von dort ist atemberaubend.

Über den Sattel erreichen Sie bergab die bewirtschaftete Capanna Cervino Hütte. Kurz danach führt der Wanderweg zwischen Almweiden bergab zur Sennalm Malga Juribello. Ein schöner Weg leitet Sie wieder zum Parkplatz im Gebiet Pian dei Casoni.

Anreise
Von Predazzo Richtung Rollepass. Kurz nach Paneveggio links abbiegen und Richtung Valles Pass weiterfahren. Nach wenigen Kilometern erreicht man rechts die Beschilderung Val Venegia und den Parkplatz “Pian dei Casoni”.
Wo du parken kannst
Vor der Brücke kleiner und nach der Brücke geräumiger Parkplatz. Beide sind kostenpflichtig.
Wanderschuhe, Regenjacke, Wanderstöcke, Getränke, Sonnencreme.
Das könnte Dich interessieren
Ähnliche Touren entdecken
Das Moena-Tal | © Staff Outdoor Val di Fiemme ND, APT Val di Fiemme
Mittel
Tesero, Cavalese
Ein Blick auf das Moena Tal
Distanz 6,2 km
Dauer 3 h 00 min
Bergauf 340 m
Bergab 340 m
Lago Santo | © D. Gardener, APT Val di Fiemme
Leicht
Faver, Grauno, Grumes, Valda, Cembra, Lisignago
Von Cembra zum "Lago Santo"
Distanz 13,9 km
Dauer 4 h 30 min
Bergauf 804 m
Bergab 804 m
© Paolo Piffer, Rete di Riserve Val di Cembra Avisio
Leicht
Faver, Grauno, Grumes, Valda
Von der Ortschaft Ponciach zur Berghütte Potzmauer
Distanz 13,1 km
Dauer 5 h 45 min
Bergauf 540 m
Bergab 540 m
Status
offen
© Silvia Svaldi, APT Trento
Leicht
Faver, Grauno, Grumes, Valda
Monte dell'Orso - Biotop Vedes
Distanz 16,7 km
Dauer 5 h 30 min
Bergauf 942 m
Bergab 942 m
© Federico Monegatti, APT Trento
Mittel
Cembra, Lisignago
Zum "Piz delle Agole" und dem Kirchlein S. Leonardo
Distanz 10,8 km
Dauer 4 h 45 min
Bergauf 660 m
Bergab 661 m
Blick auf Schwarzhorn | © G. Panozzo, APT Val di Fiemme
Schwer
Ville di Fiemme
Der chromatische Kontrast von Schwarzhorn und Weißhorn
Distanz 12,6 km
Dauer 6 h 00 min
Bergauf 950 m
Bergab 950 m