SucheWebcamWetterLifte
Top

Einfache Wanderung vom Weiler Ponciach zum alten Steinbruch Cava dei Gravoni

Faver, Grauno, Grumes, Valda
Kategorie
Schwierigkeit
Leicht
Dauer
1:30
in Stunden
Distanz
3.3
in km
Status
offen
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez
Eine einfache Wanderung durch den Wald vom Weiler Ponciach zum alten Steinbruch Cava dei Gravoni von Faver.
Von dem Wiesengrund von Ponciach schlängelt sich der Weg über die südwestlichen Hänge des Berges Castion und endet nach den Buchen- und Föhrenwäldern in der Nähe eines steilen Geröllfeldes aus abgerutschten Porphyrsteinen, i Gravoni genannt. Früher gab es hier einen Steinbruch, der jedoch schon vor vielen Jahren verlassen wurde. Zwischen den Steinen kann man manchmal Eisenstücke sehen: Maschinen- und Wagenreste, die für die Beförderung der behauenen Steine benutzt wurden. Von hier aus hat man eine eindrucksvolle Aussicht auf das Zimmertal/Valle di Cembra.
Weitere Informationen und nützliche Links

Rete di Riserve Alta Val di Cembra-Avisio

www.reteriservevaldicembra.tn.it

 

Visit Trentino

www.visittrentino.info

 

Meteotrentino

www.meteotrentino.it

 

Routen-Daten
Leicht
Distanz
3,3 km
Dauer
1 h 30 min
Bergauf
150 m
Bergab
73 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
1.072 m
Niedrigster Punkt
1.011 m
Hinweis

Dieser kurze Weg eignet sich für eine Nachmittagswanderung vom Frühling bis Herbst mit einer Endrast, um die Aussicht während einer Jause auf einem Porphyrstein zu genießen.

Dieser Weg eignet sich auch gut für Nordic Walking.

Sicherheitshinweise

Obwohl dieser Weg weder besondere technische Schwierigkeiten noch gefährliche Abschnitte aufweist, empfehlen wir, immer und auf jeden Fall die allgemeinen Tipps zur Sicherheit beim Bergwandern zu beachten.

  • Organisieren Sie die Reiserute
  • Wählen Sie eine Route aus, die zu Ihrer Vorbereitung past
  • Wählen Sie eine geeignete Ausrüstung aus
  • Konsultieren Sie die Wetterkarten bzw. Wettervorhersagen
  • Alleine zu wandern und klettern ist gefährlicher
  • Hinterlassen Sie Ihre Reiseroute und Ihre ungefähre Ruckkehrzeit
  • Zögern Sie nicht einem Profi zu vertrauten
  • Achten Sie auf die Hinweise und Signale die sie auf Ihre Route finden
  • Zögern Sie nicht um zu kehren
  • Im Falle eines Unfalles: rufen Sie die 112
Startpunkt
Ponciach (Faver-Altavalle)
Wegbeschreibung
Von dem Parkplatz neben den kleinen Seen am Eingang der Siedlung Ponciach steigt man auf den Hügel, wo sich eine kleine Kirche befindet, um die Aussicht auf das Tal und die Gipfel der Lagorai-Bergkette zu genießen. Man folgt dem Weg auf dem Hügel weiter und steigt auf der anderen Seite der Kirche bergab. Man nimmt dann die erste, leicht abwärts führende Straße nach rechts und biegt dann links auf die Forststraße ab, die flach in den Wald führt, und dann immer geradeaus bis zum Steinbruch i Gravoni, wo diese Straße endet. Man geht den gleichen Weg wieder zurück.
Anreise

Wer aus Trient kommt, folgt der Staatsstraße S.S. 612 in Richtung Norden bis zum Dorf Faver.  Am Beginn des Dorfes folgt man dem Schild zur Ortschaft Ponciach , die ungefähr 3,5 km entfernt ist.

 

Wer aus dem Fleimstal/Val di Fiemme kommt, folgt der Staatsstraße S.S. 612 bis zum Dorf Faver, fährt an dem Tunnel vorbei und an dem Kreisverkehrsplatz zurück zum Dorf.  Am Beginn des Dorfes folgt man dem Schild zur Ortschaft Ponciach, die ungefähr 3,5 km entfernt ist.

Wo du parken kannst
Parkplatz eingangs der Ortschaft Ponciach in der Nähe der zwei kleinen Seen.

Trekkingschuhe oder Bergwanderschuhe

Wanderstöcke

Das könnte Dich interessieren
Ähnliche Touren entdecken
© F. Monegatti, APT Trento
Leicht
Cembra, Lisignago
Von der Maderlina-Hütte zum Piz de le Agole
Distanz 1,8 km
Dauer 30 min
Bergauf 38 m
Bergab 38 m
Schwer
Valfloriana, Capriana
PERCORSO DELLA MEMORIA - I paesi fantasma di Ischiazza e Maso
Distanz 7,8 km
Dauer 2 h 45 min
Bergauf 274 m
Bergab 276 m
© Elisa Travaglia, Rete di Riserve Val di Cembra Avisio
Leicht
Capriana, Valfloriana
Die Geisterstadt von Ischiazza
Distanz 4,7 km
Dauer 2 h 00 min
Bergauf 150 m
Bergab 150 m
Wasserfall Cavalese | © F. Cerri, APT Val di Fiemme
Leicht
Cavalese
Auf Entdeckung eines der Naturjuwele im Val di Fiemme
Distanz 7,9 km
Dauer 2 h 45 min
Bergauf 203 m
Bergab 204 m
© Federico Monegatti, APT Trento
Leicht
Cembra, Lisignago, Giovo
Zum Roccolo del Sauch
Distanz 5,3 km
Dauer 1 h 40 min
Bergauf 213 m
Bergab 213 m
© Elisa Travaglia, Rete di Riserve Val di Cembra Avisio
Segonzano, Faver, Grauno, Grumes, Valda
I masetti di Ischia e le gole del selvaggio Avisio
Distanz 3,5 km
Dauer 2 h 30 min
Bergauf 300 m
Bergab 300 m